Holzvergaser

Bildquelle: Solarbayer
Holzvergaser

Warum Holz vergasen?

Wer in der heutigen Zeit entscheiden muss, ob die eigenen vier Wände künftig mit Öl, Gas oder Holz beheizt werden, sollte sich in erster Linie gut beraten lassen. Die technischen Vorraussetzungen zur umweltfreundlichen und energiebewussten Nutzung dieser drei Brennstoffe, sind heute besser den je. 

Holzvergaser ist das Stichwort. Diese Art mit Holz zu heizen ist wahrlich nicht neu, denn diese Technik wurde bereits im auslaufenden 19. Jahrhundert erprobt und genutzt. Nur muss man hier jetzt nicht die Historie gehen, um wirklich Wissenswertes zu dieser Brenntechnik zu berichten. Klar ist, im Rahmen der Diskussion um die zunehmende Nutzung nachwachsender Rohstoffe ist auch die Holzvergasung wieder ein Thema, was den einen oder anderen durchaus ins Grübeln bringen sollte. Kernstück des effizienten Heizens mit der Holzvergasertechnik ist die Steuerung der Wärmeproduktion. Die reguliert eine bedarfsorientierte Holzverbrennung mit minimalen Abgasemissionen  - doch sollte man bei der Auswahl der Holzvergaseranlage darauf achten, dass die optimalen Wärme-Werte nicht nur unter Volllastbetrieb erzielt werden. Nicht alle Holzvergaseranlagen arbeiten hier befriedigend effizient! Begriffe wie Vorrangschaltung und Verbrennungssteuerung sind für die Wahl einer neuen Anlage von wichtiger Bedeutung. Über die genaue Bedeutung, werden heute im Internet vielsagende Aussagen geboten, darum verlangt diese Art der Wärmegewinnung auch Information einzuholen. Unterm Strich lässt sich mit einem Holzvergaser gegenüber herkömmlichen Öl- oder Gasheizungs-anlagen nicht nur bares Geld sparen – auch der verzicht auf fossile Brennstoffe bringt die Umwelt ein Stück weiter nach vorn. Viele weiterereichende und wertvolle Informationen erhält man unter: www.heizungsfinder.de!

Als Fachbetrieb für Heizungsbau, auch für beschriebene Holzvergaser-Technik sind wir ein guter Partner, um sich fachlich bestens informieren zu lassen. Zudem bieten wir Holzvergaser-Kessel auch zum Selbsteinbau an, was für einen handwerklich Begabten zusätzliche Anreize schafft.

Bildquelle: Solarbayer

Bafa: Die BAFA Förderung fördert eine Hackschnitzelheizung, aber nicht Holzkessel, die nur mit Holzscheiten betrieben werden. Kombikessel, die Scheitholz zusammen mit Pellets oder Hackschnitzeln verbrennen, werden gefördert. Neben der Basisförderung gibt es weitere Möglichkeiten für eine Bafa-Förderung durch Boni, die an Zusatzkonditionen geknüpft sind.

Förderung einer Holzheizung durch BAFA, KfW & die Bundesländer


Anrufen

E-Mail

Anfahrt